Luftfahrthindernisse

Mit der EU Verordnung 73/2010 mit Wirkung von 01.07.2013 werden Qualitätsanforderungen an die Genauigkeit, Auflösung und Integrität von aeronautischen Daten europaweit festgelegt. Solche Daten sind Luftfahrthandbücher (AIP) mit Ergänzungen, NOTAM mit Checklisten sowie Flughafengeländedaten. Hiervon betroffen sind auch Hindernisdaten, die durch den Auftraggeber bearbeitet werden. Der Auftraggeber erstellt u.a. gutachtliche Stellungnahmen gem. §31 LuftVG auf Basis der von den Landesluftfahrtbehörden gelieferten Hindernisdaten.

Zur Erfüllung der Anforderungen dieser Verordnung, hat der Auftraggeber die Entwicklung eines Web-Interface in Auftrag gegeben, mit dessen Hilfe die Hindernisdaten digital erfasst, weitergeleitet, bearbeitet, dokumentiert werden und letztlich die gutachtliche Stellungnahme erstellt wird.

Die Anwendung ist eine auf IBM XPages basierende Web-Applikation, mit der die Luftfahrtbehörden der einzelnen Bundesländer ihre Anträge auf gutachtliche Stellungnahmen nach §31(3) LuftVG beim Auftraggeber einreichen können.

Jeder registrierten Behörde wird ein Bereich zur Selbstverwaltung bereitgestellt, der es ermöglicht weitere Mitarbeiter für die Antragserstellung einzuladen bzw. die eigenen Kontaktdaten zu pflegen.

Die Anträge werden in verschiedenen Ansichten dargestellt. So ist es möglich alle aktuellen Anträge der jeweiligen Behörde, nur die Anträge der aktuell angemeldeten Person, archivierte oder in den Papierkorb verschobene Anträge anzuzeigen. Für die Filterung der Datensätze stehen dem Benutzer z.B. eine Tag Cloud oder eine Volltextsuche zur Verfügung.

Für die Antragstellung wurde ein Formular bereitgestellt, das neben der Eingabefelder für die Erfassung notwendiger Informationen auch eine interaktive Karte bereitstellt. Mit Hilfe dieser Karte können Koordinaten erfasst bzw. überprüft werden. Für jede eingegebene Koordinate wird ein beschrifteter Marker innerhalb der Karte dargestellt. Für z.B. Dokumentationszwecke kann das  Antragsformular inklusive aller Daten und der Karte als Pdf Dokument exportiert werden.

Mit der Übermittlung der Anträge an den Auftraggeber wird ein Workflow gestartet, der alle beteiligten Personen und Gruppen adressiert. Dies ist ebenfalls eine Anforderung der oben genannten EU Verordnung. So werden die eingegangenen Informationen automatisiert mit den jeweilig beteiligten Personen aus Militär und Technik geteilt. Dieser Workflow deckt von der Einreichung eines Antrages bis hin zur gutachterlichen Stellungnahme alle notwendigen Schritte ab. Nach erfolgreichem Abschluss des Antragverfahrens wird das Gutachten der antragstellenden Behörde als signiertes Pdf Dokument zur Verfügung gestellt.

Kundenkommentar

Durch die Web-Anwendung wurde ein zum Teil mehrere Tage andauernder Prozess auf wenige Stunden reduziert. Die Antragsdaten stehen uns in Echtzeit zur Verfügung und durch den automatisierten Informationsaustausch mit anderen Diensten wird eine zügige und qualitativ hochwertige Verarbeitung der Anträge gewährleistet. Mittlerweile sind 28 Behörden und vier interne Dienste involviert. Tendenz steigend.

Michael H.

 

Sie haben weitere Fragen zu diesem Projekt oder suchen eine gleichartige Lösung? Treten Sie mit uns in Kontakt und lassen Sie und miteinander darüber sprechen.

Zurück

Software

IBM XPages

Fakten

Produktiv seit
Dezember 2011

Region
Langen (Hessen)

Branche
Verkehr

Screenshots

  • Behörde
  • Behörde
  • Neuer Benutzer
  • Neuer Benutzer
  • Karte
  • Karte
  • Pdf Export
  • Pdf Export